WAS IST DAS

Il tartufo

Es ist ein urwüchsiger Pilz, der unter der Erde wächst (unterirdischer Pilz) und sich durch die Wurzeln anderen Pflanzen (die Bekanntesten sind Eiche, Linde und Weide) ernährt. Es gibt verschiedene Arten.
Der am meisten geschätzte ist der weiße Trüffel (Tuber Magnatum Pico), dessen Form kugelförmig und ungleichmäßig ist und dessen Farbe von hellgelb bis zu ockergelb variiert. Er ist durch mehrfache weißliche Äderungen durchzogen, die sich verzweigen. Seine Größen variieren von Nussgröße bis zu Dimensionen über einem Kilogramm. Wenn die weißen Trüffel reif sind, haben sie einen unverkennbaren Duft, in dem man verschiedenste Aromen vernehmen kann: Knoblauch, Heu, feuchte Erde, Honig, Pilze und Gewürze. Eine Typologie des weißen Trüffels, die nicht so geschätzt ist, ist der Trüffel Bianchetto (Tuber borchii Vitt.), der ein weniger ansprechendes Aroma besitzt.
Unter den schwarzen Trüffeln erwähnen wir den schwarzen Wintertrüffel (Tuber Melanosporum Vitt. e Tuber Moscatum), den schwarzem Sommertrüffel (Tuber Aestivum Vitt.) und den shwarzen Herbsttrüffel (Tuber Uncinatum Chatin).
Da es sich beim Trüffel um einen urwüchsigen Pilz handelt, ist es schwer ihn anzubauen.

(Testi e immagini gentilmente concessi dal Centro Nazionale Studi Tartufo)